Getreu unserem Motto „Wir Menschen gemeinsam“ drehen wir einmal im Jahr unsere Botschaft in eine karnevalistische Edition um: „Wir Jecken gemeinsam“ heißt es dann! Und diesmal startete die fünfte Jahreszeit in unseren Paul Kraemer Häusern Buschbell und Winandshof.

Die Häuser feierten endlich wieder ihre traditionelle Karnevalsparty gemeinsam in der Adam-Schall-Straße in Frechen. Dort konnten sie die neu gestalteten Räumlichkeiten im Gästehaus der Gold-Kraemer-Stiftung nutzen, wo die Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen und die Karnevalisten aus dem Rhein-Erft-Kreis eine jecke Atmosphäre erwartete. Für ausgelassene Stimmung sorgten nicht nur die bunte Karnevalsdekoration und die ausgefallenen Kostüme, sondern vor allem der Auftritt der Großen Knapsacker Karnevals-Gesellschaft e.V. von 1935. Das Tanzpaar, Regimentstochter Tabea Gadzali, und Gardeoffizier Thomas Eter, brachte mit ihren Einlagen den Saal zum Toben. Passend azu lieferte die Hausleiterin Susanne Junker die richtigen Musikstücke aus den Boxen. Von Brings über Cat Ballou bis hin zu Traditionsmärschen war für jeden Geschmack etwas dabei.

Norbert Fuchs (rechts) erhielt den Orden der KG.

Neben Susanne Junker war Norbert Fuchs, ein Bewohner des PKH Winandshof, in die Rolle des Sitzungspräsidenten geschlüpft und bekam aus den Händen des Kommandanten Alois Schmitz den Orden der KG überreicht. Der Traditionsbesuch der Großen Knapsacker Karnevals-Gesellschaft war wie immer ein echtes Highlight für Alle, denn lange hatten die Beteiligten auf diese Feier warten müssen. Durch mehrjährige Umbaumaßnahmen in der Adam-Schall-Straße waren nun alle froh wieder zusammen feiern zu können, wie auch Norbert Fuchs feststellte:

„Karneval zuhause feiern ist für uns alle immer noch das Schönste. Darauf haben wir lange gewartet.“

Norbert Fuchs, Bewohner PKH Winandshof