Paul Uthof und Patrick Aldenhoff vom Norbert-Gymnasium in Dormagen-Knechtsteden haben ihr Schülerpraktikum in unserem Fußball-Leistungszentrum in Frechen absolviert. Auf unserem Blog erzählen die beiden, welche Erfahrungen sie in diesen zwei Wochen vom 26. September bis zum 7. Oktober gemacht haben:

Während unseres Praktikums beim Frechener Fußball-Leistungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung haben wir die Mannschaft beim Training unterstützt und den Alltag in der Wohngemeinschaft begleitet. In der ersten Woche trainierten wir mit und lernten so die Mannschaft näher kennen. So verschafften wir uns ein gutes Bild vom Aufgabenbereich des FLZ.

Training leiten war schwerer als gedacht

In der zweiten Woche bekamen wir die Chance, eine Trainingseinheit selber zu leiten. Dies stellte sich im ersten Anlauf schwerer als gedacht heraus. Beim Ausführen unserer Trainingseinheiten fiel uns auf, dass die Übungen für manche ein Problem darstellten, was uns beim Mittrainieren gar nicht so aufgefallen war. Durch Tipps der beiden FLZ-Trainer und durch das langsame Heranführen an die gestellte Aufgabe, gelangte es der Mannschaft “step by step“ die Übungen am Ende doch zu meistern.

Paul Uthof und Patrick Aldenhoff erzählen von ihrem Praktikum beim Fußball-Leistungszentrum in Frechen.

Paul Uthof und Patrick Aldenhoff erzählen von ihrem Praktikum beim Fußball-Leistungszentrum in Frechen.

Am nächsten Tag sollten wir die gewonnenen Erkenntnisse bei einer erneuten Trainingseinheit in die Tat umsetzten. Dies gelang uns beim ersten Anlauf schon deutlich besser als am vorherigen Tag. Durch etwas leichtere Aufgabenstellungen und direkte Anrede mit klaren Anweisungen an das Team, gelang es uns, eine erfolgreiche Trainingseinheit zu gestalten, die uns sowie der ganzen Mannschaft sehr viel Spaß bereitete.

Die gesammelten Erfahrungen mit dem Team werden uns mit Sicherheit im weiteren Leben helfen. Wir möchten uns für die zwei lehrreichen Wochen beim FLZ ganz herzlich bedanken. Unser Bild von Inklusion und von Menschen mit Handicap hat sich deutlich zum Positiven verändert. Wir sind uns als Sportler auf Augenhöhe begegnet.

Paul Uthof und Patrick Aldenhoff