Fußball förderte die Gemeinschaft

Auf Einladung der Gold-Kraemer-Stiftung kamen im September sechs Förderschulen aus dem Rhein-Erft-Kreis zum offiziellen GKS-Cup der Gold-Kraemer-Stiftung ins Stadion am Kurt-Bornhoff-Sportpark nach Frechen. Bereits zum zweiten Mal hatte das Fußball-Leistungszentrum (FLZ) der Stiftung als Organisator zur Teilnahme aufgerufen. Teilnehmende Schulen bei dem von der Kreissparkasse Köln geförderten Turnier waren die Paul-Kraemer-Schule aus Frechen-Habbelrath, die Schule zum Römerturm aus Bergheim, die Maria-Montessori-Schule aus Brühl/Wesseling, die Pestalozzischule aus Brühl, die Helen-Keller-Schule aus Bergheim und die Martin-Luther-Schule aus Elsdorf. Die Förderschulen mit den Schwerpunkten „Geistige Entwicklung“ und „Lernen“ waren jeweils mit 50 Personen, Schülern, Lehrern und Elternvertretern angereist. Partner des GKSS-Cup war über mehrere Wochen hatten sich die jungen Fußballerinnen und Fußballer im Alter von 12 – 16 Jahren erwartungsfroh auf den diesjährigen Cup vorbereitet.

Spannende Spiele, strahlende Sieger beim GKS-Cup

Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es spannende Spiele und zum Schluss vor allem strahlende Gesichter bei den Teams. Denn alle gingen an diesem Tag als Sieger vom Platz und erhielten eine  Teilnehmerurkunde mit Medaille. Für einen stimmungsvollen und reibungslosen Ablauf sorgte das FLZ. Die Fußballer des Leistungszentrums waren für den Auf- und Abbau, das Catering und die Moderation zuständig und standen als Schiedsrichter auf dem Platz. Bei der offiziellen Siegerehrung gratulierte der Vorstandsvorsitzende der Gold-Kraemer-Stiftung, Johannes Ruland, allen Teilnehmenden zu einer engagierten und vor allem fairen sportlichen Leistung: „Ihr habt heute einen großartigen Sportsgeist gezeigt und uns als Zuschauern tollen Fußball mit vielen Toren geboten.“

Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an die Vertreter der Kreissparkasse Köln, die auch in 2016 als Partner den Cup unterstützt hatte. So sponserte die Kreissparkasse für alle sechs Mannschaften den Bustransport, die Verpflegung, die Trikots und die Medaillen. „Der GKS-Cup hat wie im Vorjahr eindrucksvoll gezeigt, welch integrative Wirkung Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen entfaltet – ein Gedanke, den wir gerne unterstützen“, sagte Regionaldirektor Manfred Kählig aus Frechen der bei der Siegerehrung.

Die Platzierungen:

Förderschulen mit Schwerpunkt „Geistig Entwicklung“:

  1. Paul-Kraemer-Schule, Frechen-Habbelrath
  2. Schule zum Römerturm, Bergheim
  3. Maria-Montessori-Schule, Brühl/Wesseling

Förderschulen mit Schwerpunkt „Lernen“

  1. Pestalozzischule, Brühl
  2. Helen-Keller-Schule, Bergheim
  3. Martin-Luther-Schule, Elsdorf